Konzert zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven – mit Studenten der internationalen Beethoven-Gesellschaft

Datum/Zeit
Fr, 27.11.2020
18:00 - 19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Botschaft von Japan, Mehrzwecksaal, Hiroshimastr. 8-10

Kategorien


Eigentlich war das Konzert zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven bereits am 2. Juni geplant, aber Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Deshalb freuen wir uns besonders, Ihnen nun die Finalisten des dies-jährigen „1. Young Ludwig Music Competition Berlin 2020“ vorstellen zu kön-nen. Beide sind 16 Jahre alt, haben aber bereits mit großen Orchestern gespielt und gelten als Hoffnungsträger in der deutschen Musikwelt.
Programm:
Ludwig van Beethoven – Klavier Sonate Op.14 in cis – Moll „Mondscheinsonate“
Ludwig Van Beethoven -7 Sonaten für Klavier und Violine Op.30 Nr. 3 in C- Moll
Johannes Brahms – Klavierquartett Op.25 in G- Moll
und ein Werk eines japanischen Komponisten

Ausführende:
– Maximilian Beer – Violine, 16 Jahre , Schüler Bach-Gymnasium Berlin ,
Finalist des 1 Young Ludwig Music Competition Berlin 2020
– Simon Haje – Klavier, 16 Jahre, Schüler des Julius- Stern- Instituts an der UdK Ber-lin, Gewinner des Grand Prix des 1 Young Ludwig Music Competition 2020
– Klavierquartett HERITAGE – Stipendiaten des Internationalen Beethoven Gesell-schaft
Maximilian Beer wurde am 23.11.2003 in Berlin geboren. Seinen ersten Geigenunterricht erhielt er bei Frau Shuo Hoshi-Berg sowie bei Frau Tamara Prischepenko. Seit 2015 ist Ma-ximilian Jungstudent an der Hochschule für Musik “Hanns Eis-ler” bei Prof. Stephan Picard. Zur Zeit besucht er das Musik-gymnasium Carl Philipp Emanuel Bach Berlin bei Prof. To-masz Tomaszewski (Universität der Künste in Berlin). Seit 2019 ist Maximilian Stipendiat der Albert Eckstein Stiftung, die ihm eine Violine von Domenico Degani 1874 zur Verfü-gung stellte. In dieser Konzertsaison 2018/2019 arbeitete Ma-ximilian ebenfalls im Bundesjugendorchester mit dem neuen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker Kirill Petrenko zusammen. Er war Finalist des „1. Young Ludwig Music Competition Berlin 2020“.

 

 

Simon Haje (Jahrgang 2005) erhielt seit seinem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht und wurde mit neun Jah-ren Jungstudent an der Universität der Künste Berlin. Meisterklassen besuch-te er bei Galina Iwanzowa und Eldar Nebolsin. Sein Orchesterdebut gab Simon Haje mit 12 Jahren als Solist des Cembalo-Konzertes d-Moll von Bach im Schlosstheater Rheinsberg.
Beim „2020 Young Ludwig Youth Music Competition“

Bookings