“Mein Leben in Arita” Online Vortrag von Vincent Heuser

Datum/Zeit
So, 06.09.2020
11:00 - 12:30 Uhr

Kategorien


Seit Sommer 2018 arbeitet Vincent Heuser, ein Berliner, als Koordinator für internationale Beziehungen im Rahmen des JET-Programms im Rathaus von Arita. Seine Hauptaufgabe ist die Koordination der Städtepartnerschaft mit Meißen, die seit 1979 besteht. Seine weiteren Tätigkeiten umfassen Übersetzer-Tätigkeiten, außerdem begleitet er auch ausländische Gäste der Stadt Arita, gibt Sprachkurse und schreibt eine Kolumne für das monatlich erscheinende Stadtblatt. Ein wesentlicher Bestandteil der Städtepartnerschaft zwischen Arita und Meißen ist der Jugendaustausch, der einmal jährlich abwechselnd in Arita und Meißen stattfindet. Bei diesem reist eine Gruppe von ca. 15 Jugendlichen mit drei Betreuern für anderthalb bis zwei Wochen in die jeweils andere Stadt. Erst kürzlich erreichten uns Meldungen über eine Flutkatastrophe in Kyushu. Die Regenzeit in Japan unterscheidet sich nach Region in Länge und Intensität. Auf Kyushu und im Südwesten Japans hat die Regenzeit in den letzten Jahren regelmäßig große Schäden angerichtet. In diesem Jahr hat es besonders den südlichen Teil Kyushus besonders stark getroffen. Arita und die Präfektur Saga sind in diesem Jahr von größeren Schäden verschont geblieben, jedoch waren auch hier die Auswirkungen des Unwetters zu spüren. Jeden Tag läutet mehrfach ein Alarm, der die Menschen auffordert, sich in Sicherheit zu bringen und sich vorallem von Flüssen, die plötzlich über die Ufer treten und Berghängen, die plötzlich abrutschen könnten, fernzuhalten. Die Stadt Arita richtet jedes Jahr zur Regenzeit mehrere Notunterkünfte ein, in diesem Jahr wurden diese bedingt durch die Angst vor der Corona-Pandemie jedoch nur wenig frequentiert.

Vincent wird uns bei diesem Online-Vortrag live über seine Arbeit im Rathaus von Arita, aber auch von den Einschränkungen im täglichen Leben durch Corona-Krise und Flutkatastrophe berichten. Da wir ja bekanntlich 7 h Zeitunterschied mit Japan haben und findet der Vortrag zu einer sehr ungewöhnlichen Zeit statt. Wir hoffen aber trotzdem auf viele Zuhörer.

Der Vortrag findet über ZOOM statt.

Anmeldung: bis zum 2.9. 2020. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Ihnen ab 10.30 Uhr einen Link mit der Einladung zum Vortrag senden können. Eine besondere Registrierung bei ZOOM ist nicht notwendig!

 

Bookings

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.