Benefizkonzert 2019 zugunsten von IPPNW- NIE WIEDER HIROSHIMA – NIE WIEDER NAGASAKI  

Datum/Zeit
Fr, 09.08.2019
20:00 - 21:45 Uhr

Veranstaltungsort
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Kategorien


NIE WIEDER HIROSHIMA – NIE WIEDER NAGASAKI
 
Unter der Schirmherrschaft der Botschaft von Japan in Deutschland: Benefizkonzert zugunsten IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Friedensnobelpreis 1985)


© Fotos: Ulrich Eckhardt privat, Keita Osada(OSSA MONDO A&D), Ruthe Zuntz
 


Das Programm

 

J. S. Bach: Allabreve D-Dur BWV 589, Orgel (7 Min)
Grußadresse: Pfarrer Martin Germer
J.S. Bach: Prélude Es-Moll (aus dem WTK I) BWV 852, Klavier Solo (5 Min)
Grußadresse: Herr Ryo Nakamura (Gesandter der Botschaft von Japan in Deutschland)
J.S. Bach: Allemande (aus dem Suite für Laute) BWV 996
Largo (aus dem Sonate Nr. 3 für Violine), BWV 1005
(bearbeitet für Marimba von Ria Ideta), Marimba Solo (5 Min)
G.F. Händel: Ombra mai fu (aus der Oper „Xerxes“, bearbeitet für Marimba von
Ansprache: Xanthe Hall (IPPNW) – „Wie verbannen wir die Gefahr eines Atomkrieges?“
O. Ben-Ari: Prélude und Melodie F-Dur (aus dem Konzert für Marimba und Orchester in der Fassung mit Klavier), Marimba & Klavier (12 Min)
O. Ben-Ari: „Dehnung“, Klavier Solo (6 Min)
O. Ben-Ari: „Choral“, Marimba Solo (4 Min)
G.U. Fauré: „Sanctus, Pie Jesu“ (aus dem Requiem, bearbeitet für Marimba und Klavier von Ria Ideta) Marimba und Klavier (7 Min)

Schlusswort und Verabschiedung: Munehisa Takeya (Filia GmbH)

Ort:  Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz
Eintritt: frei

Spenden zugunsten IPPNW erbeten.