Online-Vortrag Prof. Matthew Königsberg, ‘Ich-Roman’ from left to right von Mizumura Minae

Datum/Zeit
Di, 21.07.2020
18:00 - 19:15 Uhr

Kategorien


 Der Ich- Roman ` from left to right ‘  von Mizumura Minae

Ein Online-Vortrag von Prof. Matthew Königsberg

In diesem eigentümlichen Roman beschreibt die Autorin Mizumura Minae ihre Kindheit und Jugend in den USA. Die Japanerin “Minae” – wie die Protagonistin des Romans heißt – wandert im Alter von zwölf Jahren mit ihrer Familie von Tōkyō in eine Vorstadt von New York aus. Ihr Vater ist Angestellter in einer japanischen Firma und wird nach New York entsandt. Er ist von der Großzügigkeit des amerikanischen Lebensstils so angetan, dass er beschließt, nicht wieder nach Japan zurückzukehren. Zwanzig Jahre nach der Übersiedlung telefonieren die beiden Töchter der Familie, Minae und Nanae. Sie sind inzwischen weder in Amerika noch in Japan zu Hause. Am Ende des Telefonats beschließt “Minae”, nach Japan zurückzukehren und Schriftstellerin zu werden.

Der Roman ist zweisprachig: Der Titel lautet im Original 「私小説from left to right」. Die Schrift verläuft nicht senkrecht, wie in japanischen Büchern üblich, sondern waagerecht, daher die Bezeichnung “from left to right”. Nicht nur sprechen die beiden Schwestern eine Mischung aus amerikanisch und japanisch; ihr gesamtes Erleben in den USA spielt sich in beiden Sprachen ab. Dies gibt der Roman durch die Textoberfläche getreu wieder.

Inhaltlich zeichnet “Minae” ein tristes Bild der USA. Das Land ist zwar reich, seine Bewohner aber vereinzelt und einsam. In sorgfältig gezeichneten Bildern beschreibt die Autorin schonungslos den Rassismus – gegenüber Schwarzen, aber auch gegenüber Asiaten. Als Reaktion zieht sich die entwurzelte junge Minae zurück und liest japanische Literatur aus dem frühen 20. Jahrhundert.

In diesem Sinne bildet ‘Ich-Roman’ from left to right auch einen großen Teil der modernen japanischen Literaturgeschichte ab, schon durch die Genrebezeichnung “Ich-Roman”. Der Ich-Roman gilt als spezifisches japanisches Genre, in dem Autor und Protagonist gleich sind. Wie um dies zu unterstreichen, trägt der Roman den Untertitel: Die Moderne Japanische Literatur.

Der Vortrag wird einige Schlüsselszenen aus dem Roman präsentieren, Beispiele für die Textgestaltung zeigen, und zum Schluss auf die Frage eingehen, inwiefern ‘Ich-Roman’ from left to right tatsächlich mit der modernen japanischen Literatur gleichzusetzen ist.

Prof. Matthew Königsberg wurde in den USA geboren und wuchs dort auf. 1975 Übersiedlung nach Deutschland, Studium der Japanologie in Hamburg. Promotion an der Universität Tübingen, Habilitation an der Universität Hamburg. Forschungen zur Literatur der koreanischen Minderheit in Japan sowie zu literarischer Modernisierung der frühen Meiji-Zeit (1890er Jahre). Seit 2004 an der Freien Universität tätig, 2009 zum außerplanmäßigen Professoren für Japanologie ernannt.

Bitte melden Sie sich vorher an, dann erhalten Sie am 21.7. ab 17.30 Uhr einen Link per E-mail zugeschickt, mit dem Sie sich der ZOOM – Sitzung zuschalten können.

Eine vorherige Registrierung bei ZOOM ist nicht notwendig.

Bookings